Montag, 17. September 2012

1000 – Played

1000, das sind die vier Musiker
Jan Klare (D) – Saxophone
Bart Maris (B) – Trompete
Wilbert de Joode (NL) – Bass
Michael Vatcher (US, NL) – Schlagzeug
Michael Vatcher, Wilbert de Joode, Jan Klare, Bart Maris

Ein Jazz-Quartett, das sowohl die lauten und schrillen Jazz-Töne beherrschte als auch die ganz leisen und melodischen. Oft lagen dabei die Extreme dicht beieinander, wenn beispielsweise auf Freejazz ein Stück Gregorianik aus dem 11. Jahrhundert folgte – bei dem die auf Wassergläsern gespielten Melodien leise und zart hervorklangen und von Saxophon und Trompete ebenso leise aufgenommen und dabei verfremdet wurden, ohne den harmonischen Eindruck zu stören. Gleich darauf konnte man Jazz-Standards hören, bei denen sich die Musiker wieder in wilde Rhytmen hineinsteigern konnte. Dieser Wechsel zwischen den Stilrichtungen, die musikalischen Brüche machte das Konzert interessant und abwechslungsreich. Klare und Maris spielten hervorragend aufeinander eingestimmt auf den doch grundverschiedenen Blechblasinstrumenten, bei de Joode war interessant zu erleben, welche Töne er seinem Baß entlocken konnte. Das Publikum, das selbstverständlich seine Zugabe bekam, hätte sicher gern noch viel viel mehr davon gehört.

Keine Kommentare:

Kommentar posten